Startseite
    Steffi in Sydney
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/australien2010

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir überspringen 18. und 19. und sind am 20. wieder in Sydney

Die letzten Tage haben wir noch in Port Macquarie verbracht und waren nur faul am Strand rumgelegen.

Am Sonntag haben wir uns dann wieder auf den Rückweg nach Sydney begeben.

Anna und ich sind dann noch am Ufer entlang spaziert und haben die letzten Abend-Sonnenstrahlen eingefangen. 

 

 

 

 

Am Montag waren Maxi, Anna und ich dann im Toronga Zoo.

An sich ein sehr schöner Zoo...alles ist super grün und schön angelegt, aber ich werde wohl doch kein großer Zoofan mehr werden, mir tun die Tiere einfach leid...

Aber ganz schön süß diese Zwergpinguine

 

 

Allerdings hat man vom Zoo aus einen gigantischen Blick auf die Stadt. Vorallem die Giraffen haben einen schönen blick auf die Harbour Bridge ;-)

 

 

 

 

 

Hier noch das Werk eines Kunstfliegers...

 


 

 

An meinem letzten Tag sind wir noch mit unserem Auto die Strände im Norden von Sydney abgefahren und haben uns den Wind um die Ohren blasen lassen.

Sieht doch aus wie der Weg ins Paradies...oder?

 

 

 

Hier kann man Northhead und im unteren Bild North und Southhead sehen...ein wunderschöner Blick

 

 

Hier noch das Stadtpanorama von Northhead

 

 


 

Alles in allem ein wunderschöner Urlaub - schön, dass ich das erleben durfte.

Bin übrigens mittlerweile schon wieder in Deutschland angekommen und was hat mich erwartet??? NEBEL :-(

15.4.10 11:51


17. Tag

Heute sind wir morgens ganz früh aufgestanden und Richtung Springbrook Nationalpark gefahren. Es war schon auf dem Hinweg unglaublich schön.


Von den Aussichtspunkten konnte man bis zur Küste und Surfers Paradise sehen.

 

 

Nachdem wir uns im Park einigermaßen zurechtgefunden haben, sind wir zu einer Wanderung zu den TwinFalls aufgebrochen....Und es hat sich echt gelohnt. Es war unglaublich schön.





 

Anna und ich haben mal wieder ein Reptil gesehen und uns kurzzeitig gefürchtet, es dann aber als nicht gefährlich eingestuft ;-)

 

Anschließend sind wir noch zu Natural Bridge gefahren. In der Höhle bei der Brücke waren 100 von Fledermäußen.

 

 

Am Ende unseres Tages haben wir noch eine ziemlich weite Strecke wieder  Richtung Süden zurückgelegt, was dann auch an den Gesichtern zu erkennen war...;-)


8.4.10 15:30


15. und 16. Tag

Gestern waren Anna und ich auf dem Weg Richtung Brisbane. Wir sind wieder kleine Straßen entlang der Küste gefahren - über Surfers Paradise und andere kleine Städtchen.

Hier waren wir in Bogangar.

 

 


Am Ende sind wir wirklich am Ar... der Welt gelandet. Außer Zuckerrohr und Wasser und ein paar Häuschen, welche aussahen, als wären sie total verlassen gab es da nicht viel.


 

Nachdem wir uns ziemlich verfahren haben - sind wir endlich bei unserem Couchsurfer Vincent angekommen. Er wohnt in Brisbane, aber eigentlich dürfte sich das ganze nicht mehr Brisbane nennen. Es ist auch am Ende der Welt.

Wir haben dann gemeinsam Max vom Flughafen abgeholt und sind alle drei ziemlich erschöpft eingeschlafen.

 

Heute haben wir uns Brisbane angeschaut. Eine sehr sehr schöne Stadt - wie wir alle drei fanden. Wir hatten jede Menge Spass und es gab einiges zu sehen. 

 

 

Wir waren im Museum und in der Queensstreet, waren in South Bank und in KangarooPoint - sind mit der Fähre gefahren und waren im botanischen Garten. Sind jedenfalls sehr sehr viel gelaufen.


 

 Im Museum konnten wir uns dann selber darstellen...Ich finde wir sind alle drei ganz gut getroffen ,-)


 Anna und Max im Museum...Ich hab sie dort gelassen - im Glaskasten sind sie am besten aufgehoben...

 

 


 

 

 

 

 

 

Am Ende hatten wir noch eine wunderbare Abendstimmung...

 

7.4.10 14:07


12., 13. und 14. Tag

Nachdem wir also das Chaos hinter uns gelassen hatten und bei unseren zweiten Couchsurfern Sue und Greg ankamen...sind wir in den Regenwald bzw. in den Nationalpark von Dorrigo gefahren. Wunderschön und unglaublich grün.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Erst sieht es noch aus wie im Voralpenland und plötzlich der absolute Dschungel. Es war echt schön dort durchzuwandern...aber die Bilder sprechen ja für sich - auch wenn ich mit dem Licht nicht so zufrieden war - aber das ist ja nur die technische Seite ;-)

 

Auf unserem Rückweg sind wir dann der mit giftigsten Schlange von Australien begegnet, das war dann weniger lustig und wir hatten echt ein bisschen Angst.

 


 

Am nächsten Tag haben wir uns auf die Suche nach Kängruhs gemacht - und tatsächlich mitten in einer Wohnsiedlung welche gefunden. Morgens haben wir noch einen Strandspaziergang mit Sue unternommen und am Nachmittags alleine die Strände unsicher gemacht.

 

 


 

Am Ostersonntag gab es dann Abends mit der ganzen Familie noch ein schönes Osteressen und wir haben uns wirklich gut aufgehoben gefühlt. 

Hier noch ein Foto von unserer Herberge - auf einer Farm. Wenn wir nachts aufs Klo mussten, dann mussten wir erst mal durch den dunklen Garten stapfen....

 

 

Heute sind wir Lennox Head angekommen und in einem Backpackers untergekommen - alle möglichen Drogen wurden uns schon angeboten. Aber wir hören das Meer rauschen.... das entschädigt alles.

 

 

 

Hier noch ein Bild von Evans Head.

 

 

 

 

5.4.10 13:06


10. und 11. Tag

Hier kommen noch zwei Koalabilder von gestern...süß oder?

 

 

 

Heute sind wir so gegen 11 Uhr von Port Macquarie weggefahren, aber vorher haben wir noch einen wunderschönen Morgenspaziergang mit Christ gemacht. Wir sind durch einen kleinen Regenwald neben seinem Haus (das übrigens mitten in dem Regenwald lag) zum Strand gegangen. Man kann sich das gar nicht wirklich vorstellen, dass der Regenwald bis kurz vorm Strand geht und dann ist da plötzlich Meer.. unfassbar schön

 

 

Auch das Spinnennetz ist doch unglaublich schön oder? Die Natur bringt so wunderschöne Sachen zum Vorschein...schön, dass ich das erleben darf!


 

 

Nachdem wir einen wunderschönen Ausblick auf den Leuchtturm und das Meer hatten, sind wir zum Haus zurück und von dort Richtung Coffs Harbour gefahren. 


Wir waren zuerst bei einem kleinen Strand in Grassy Head und ich war das erste mal im Meer schwimmen. Es war echt richtig warm...und wenn ich das sag, dann heißt das was.

 

Von dort aus sind wir dann zu Scotts Head und haben dort einen kleinen Strand gefunden...wir haben ganz viele Muscheln gesammelt und ein Hund hat sich zu uns gesellt...fand uns wohl beide ziemlich anziehend ;-) Anna fand es eher nicht so toll...

Ansonsten hat man die Strände hier aber echt für sich ganz alleine...

 


Ich durfte dann auch gleichmal die Erfahrung machen, welche Wucht und Kraft das Meer hat, nachdem ich von einer Welle unter Wasser gezogen und ein bisschen durch die Gegend geschleudert wurde ;-)

1.4.10 13:44


8. und 9. Tag in Australien

Am Montag sind wir von Sydney richtung Norden gestartet. Unsere erster Stop war in Taree. Die Fahrt dort hin war ziemlich lange und es hat immer wieder mal geregnet. Perfekt also zum Fahren ;-) Aber mit dem Auto...auch gar kein Problem!!! Aber natürlich hat die Sonne geschienen, wenn wir am Strand halt gemacht haben -


 

  In Taree im Motel angekommen - ging dann die Gruselgeschichte los. Nachdem wir mit 3 faustgroßen Spinnen in unserem Badezimmer gekämpft hatten und genügend giftiges Insektenvernichtungsmittel eingeatmet hatten, um daran selbst innerhalb von 30 Sekunden zu sterben....konnten wir dann auch schlafen - komisch! Die Nacht war kurz, aber wie ihr seht haben wirs überlebt. Die Frage bleibt natürlich ob Anna und ich fürs Outback geeignet sind. Am nächsten Tag hatten wir dann nur eine kurze Strecke zurücklegen müssen und es war ein schöner Tag. Die Sonne ist mit uns mitgefahren. Um uns rum waren Wolken nur bei uns war ständig die Sonne. Wir haben uns einen einsamen Strand bei Crowdy Head gesucht und sind am Strand entlang gelaufen. Nach einer kurzen Fahrt ins Outback :-) - diesmal ohne Spinnen...sind wir auch wieder an einen wunderschönen Strand bei North Haven zum Muschelsammeln stehen geblieben. Heute gibts auch mal wieder jede Menge Tierfotos wie dieser tote, von Haien angeknabberte, Rochen. Sehr lustig auch die Pelikane...  

 

Anna und ich dachten im ersten Moment die Pelikane auf den Laternen wären nicht echt...hat sich aber als falsch rausgestellt :-)  

 

Gestern war dann auch die erste Nacht bei unserem ersten Couchsurfer- für all die, die nicht wissen was das ist. Kurz beschrieben: Einfach irgendwelche fremden Leute, die bei sich zuhause eine Couch zum schlafen anbieten. Eine günstige Alternative zum Reisen also und jede Menge Abenteuer. Chris, 52, hat sich allerdings als sehr netter Couchanbieter rausgestellt. Wir haben gleich beschlossen zwei Tage zu bleiben... Heute hat uns das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir haben uns heute Port Macquarie angeschaut und waren im Koala Hospital.

31.3.10 08:35


6. Tag in Sydney

Nachdem ich gestern eine Fotopause eingelegt hab und mit Anna an der Uni war - bin ich heute nach Watsons Bay gefahren. Es war traumhaft schön dort....aber auch unfassbar heiß.

 

 

 


 

Ich hab eine kleine Wanderung zum Leuchtturm gemacht und hatte auf der einen Seite einen super Ausblick aufs Meer auf der  anderen Seite ein super Panorama von der Stadt.

 

 

 

 


 

Anschließend hab ich mich etwas mit dem Bus verfahren, bin dann aber zum Glück doch in Bondi Beach rausgekommen. Hmmm...also für uns Frauen ist das dort die richtige Gegend ;-) - ich denke ich hab nicht einen nicht muskelbepackten Surfer gesehen

 

Auf dem Rückweg hatte ich dann einen wunderschönen Sonnenuntergang in allen möglichen Farben...

 

Am Montag gehts übrigens los... Anna und ich brechen nach Norden auf. Gestern haben wir unser super tolles  Auto (hm, wenn ich recht überlege, weiß ich nicht, ob es den Namen verdient hat) geholt...Ich bin schon GESPANNT

27.3.10 23:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung